Gewaltfreie, wertschätzende Altenpflege

Gewaltfreie, wertschätzende Altenpflege

2021 - 3

Pflegekräfte sind beruflich in der Regel sehr stark eingespannt. Ihr Arbeitspensum ist oft kaum zu bewältigen und meistens von Zeitdruck geprägt. Folglich ist auch die psychische Belastung nicht zu unterschätzen. Hinzu kommt die Tatsache, dass Pflegekräfte nicht nur mobile, orientierte und zugewandte Senioren versorgen, sondern sich auch mit dementen, psychisch auffälligen und schwerstpflegebedürftigen Bewohnern konfrontiert sehen. So passiert es in der Praxis leider immer mal wieder, dass die Grenze der eigenen Frustrationstoleranz aufgrund von Überforderung überschritten wird und es zu unerwünschtem und inakzeptablem Verhalten gegenüber den Bewohnern kommt.

Doch wie können Pflegekräfte eine wertschätzende und einfühlsame Beziehung zu den Bewohnern aufbauen? Wie ist es ihnen möglich, die Bewohner besser kennenzulernen? Wie sollen sie mit gewaltbereiten Bewohnern umgehen? Wie wichtig ist die jeweilige Prägung für den Beziehungsaufbau zwischen Pflegekraft und Bewohner? Zu diesen und anderen Fragen liefert die folgende Lerneinheit hilfreiche Antworten.

Scroll to Top