Konflikte zwischen Azubis und Pflegekräften

Konflikte zwischen Azubis und Pflegekräften

2021 - 4

Das Selbstverständnis von Auszubildenden und Praxisanleitenden hat sich im Laufe der Jahre und nicht zuletzt durch die umstrukturierte Pflegeausbildung verändert. So ist klar, dass Auszubildende keine billigen Arbeitskräfte sind, mit denen Lücken im Dienstplan gestopft werden können. Auch sind sie nicht dafür zuständig, erst einmal die „niederen Arbeiten“, wie z. B. das Aufräumen und Putzen der Pflegearbeitsräume, zu erledigen, allein weil sie Auszubildende sind. In einem Pflegeteam treffen verschiedene Personen mit den verschiedensten Ansichten aufeinander. Dabei kommt es früher oder später zu Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten. Dies ist ein natürliches Verhalten in einer Gruppe, da der Mensch oft seine eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Gerade hier beweist sich die soziale Kompetenz jeder einzelnen Person. Es entscheidet sich, ob ein Konflikt eskaliert oder im Keim erstickt wird.

Scroll to Top