Blood Vessels

Ulcus cruris: Formen, Ursachen und Behandlung

Landläufig als „offenes Bein“ bekannt, handelt es sich bei einem Ulcus cruris um einen schlecht heilenden tiefen Gewebsdefekt, der mindestens bis in die Dermis (ggf. auch tiefer) reicht und sich am Unterschenkel befindet. Besonders betroffen sind ältere Menschen mit z. B. Krampfadern oder einer bestehenden Arteriosklerose. Entstehen kann das meist chronische Ulkus jedoch tatsächlich aufgrund verschiedener Ursachen, wobei eine chronisch venöse Insuffizienz den häufigsten Auslöser darstellt. Im Umgang mit dieser Wundart ist es wichtig, dass Pflegekräfte die Zusammenhänge der Entstehung des Ulcus cruris verstehen und die Behandlung an der zugrunde liegenden Ursache ausrichten. Manchmal jedoch kann eine Abheilung bei aller Bemühung nicht gewährleistet werden, wenn entsprechende Therapieoptionen fehlen – dann geht es um die Reduzierung von Schmerzen und das Aufrechterhalten des Status quo – ohne eine weitere Verschlechte- rung des Zustands. Auch hierfür möchte die vorliegende Fortbildungseinheit sensibilisieren.