Integration neuer Mitarbeiter*innen

Integration neuer Mitarbeiter*innen

2022 - 3

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne […]“, (1) schreibt der deutsche Dichter und Schriftsteller Hermann Hesse. Es ist heutzutage nicht mehr ausreichend, neuen Mitarbeitenden ein Einarbeitungshandbuch zur Ein- und Ansicht neben dem Unternehmens- und Pflegeleitbild auszuhändigen: Die berufliche Integration bzw. die Einarbeitung ist eine wichtige Aufgabe, gerade wenn es um die erfolgreiche Bindung von Fachkräften geht. Der Einarbeitungsprozess ist komplex und muss sorgfältig vorbereitet sein. In der neueren Fachliteratur werden die Begriffe „Integration“ bzw. „Einarbeitung“ mit der modernen Bezeichnung „Onboarding“ gleichgesetzt. Deren neue Definition beschreibt auf den ersten Blick sehr sinnbildlich, welchen Stellenwert der Aufnahmeprozess in einer Pflegeeinrichtung einnimmt: „An Bord nehmen!“ Diese Fort- bildungseinheit beschäftigt sich mit verschiedenen Organisationsprozessen und bietet eine Hilfestellung in der Gestaltung von Einarbeitungsprozessen. Das „An-Bord-Nehmen neuer Kollegen*innen“ ist ein Prozess, zu dem alle Mitarbeitenden einen Beitrag leisten sollten. Allein durch Einzelne, z. B. die Vorgesetzten oder eigens eingesetzte Paten/Mentoren, kann diese anspruchsvolle Aufgabe nicht erfolgreich gelingen.

Scroll to Top