cpr with aed training and blur background

Notfallmanagement bei Herzrhythmusstörungen

Das EKG ist eine diagnostische Maßnahme, die vielerlei Auskunft über den Patientenzustand bieten kann. Zwar ist eine detaillierte Beurteilung ärztliche Aufgabe, dennoch ist es insbesondere bei lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen (HRST) auch für Pflegekräfte essenziell, diese zu erkennen und bei Bedarf Reanimationsmaßnahmen zu ergreifen. Da eine Pflegekraft jederzeit in eine derartige Notfallsituation geraten kann, ist es von großer Bedeutung, das Wissen zu Reanimationsmaßnahmen regelmäßig zu aktualisieren und mindestens alle zwei Jahre gezielt zu trainieren.

Diese Fortbildungseinheit thematisiert pathologische Veränderungen im EKG, die zu erkennen für die pflegerische Arbeit entscheidend sein können – insbesondere die der lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen. Die Beschreibung der erforderlichen Notfallinterventionen runden das Thema zielführend ab.