Autoren: Jutta Althoff

Jahr:
Ausgabe:
2021 - 2
Alle 5–7 Jahre werden die Expertenstandards überprüft und bei Bedarf aktualisiert. Das hat den Zweck, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu berücksichtigen und bei Bedarf in den Standard einzuarbeiten. Anders könnte das Ziel, dass Expertenstandards immer den aktuellen Stand des pflegerischen Wissens bereitstellen, nicht erfüllt werden. Die Aktualisierung der beiden Expertenstandards zum pflegerischen Schmerzmanagement wurde im August...
2020 - 3
Expertenstandards sind mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit in der Pflege geworden. Ihre Notwendigkeit und der Nutzen sind allgemein anerkannt und Kennzeichen für gute Qualität in der Pflege. Die meisten Einrichtungen haben die Umsetzung der Expertenstandards regelmäßig auf ihrer Agenda stehen und schulen ihre Mitarbeiter im Rahmen von Fortbildungen und Dienstbesprechungen. Und natürlich wünschen sich Leitungskräfte und...
© bvmed
2016 - 4
Im Vergleich zum Medizinproduktegesetz (MPG), das sich hauptsächlich an Hersteller und Vertrieb wendet, spricht die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) den Betreiber von Medizinprodukten direkt an, also die Klinikleitung und die mit den Medizinprodukten arbeitenden Mitarbeiter. Im rechtlichen Sinne ist derjenige Betreiber, der die tatsächliche Sachherrschaft über ein Medizinprodukt besitzt. Hierbei sind die Besitz- und nicht die Eigentumsverhältnisse...
© bvmed
2017 - 2
Harninkontinenz kann durch zahlreiche Krankheiten, Unfälle, medizinische Eingriffe, Medikamente sowie bestimmte Lebensstile und psychosoziale Faktoren verursacht werden. 6 bis 8 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Harninkontinenz. Die Dunkelziffer liegt weitaus höher. Die Betroffenen möchten sehr oft nicht zugeben, dass sie unter Inkontinenz leiden, weil es ihnen peinlich ist. Die Harninkontinenz bezeichnet den Verlust oder...
© Picture-Factory - fotolia.com
2016 - 3
Ein Sturz wird definiert als „jedes Ereignis, in dessen Folge eine Person unbeabsichtigt auf dem Boden oder einer tieferen Ebene zu liegen kommt“. Während zur Sturzprävention bei zu Hause oder in vollstationären Pflegeeinrichtungen lebenden älteren Menschen umfangreiches Wissen vorliegt, trifft dies auf den Klinikbereich nicht zu. Die Bedingungen des häuslichen Bereiches oder die in einer...
© kzenon - fotolia.com
2017 - 3
Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, sagt der Volksmund. Es sind menschliche Grundbedürfnisse und sowohl Essen als auch Trinken spielen eine zentrale Rolle nicht nur für Gesundheit, sondern auch für das allgemeine Wohlbefinden. Kranke und pflegebedürftige Menschen können sich selbst oft nicht angemessen ernähren und benötigen daher besondere Unterstützung. Unterstützung ist in diesem...
© JSB31 - fotolia.com
2019 - 1
Im Mittelpunkt des Expertenstandards zur „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ steht das Bedürfnis der betroffenen Menschen nach der Förderung ihrer sozialen und personalen Identität und der Stärkung ihres Personseins. Durch individuelle Interaktions- und Kommunikationsangebote soll ein Beitrag zur Beziehungsgestaltung und damit auch zur Lebensqualität von Menschen mit Demenz geleistet werden. Auffällig ist,...
© akamedica GmbH
2017 - 1
Der Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden“ wurde in der ersten Fassung 2009 veröffentlicht und liegt nun seit September 2015 in einer Aktualisierung vor. Wie in der ersten Version bezieht sich der Standard auf die Versorgung von Menschen mit Dekubitus, diabetischem Fußulcus und gefäßbedingtem Ulcus (venosum, arteriosum, mixtum). Damit sind die häufigsten Arten von...
© dck media GmbH
2018 - 2
Der Expertenstandard Dekubitusprophylaxe ist der 1., der schon zum 2. Mal aktualisiert wurde. Und anders als sonst bei den Aktualisierungen sind diesmal etliche Änderungen eingeflossen, die ein verändertes Vorgehen bei der Risikoermittlung auslösen. Beim Lesen des Standards fallen viele Querverweise auf. Es wird immer wieder die Richtlinie NPUAP/EPUAP/PPPIA („National Pressure Ulcer Advisory Panel“, „European Pressure...
© belahoche - AdobeStock.com
2019 - 4
Mit dem Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“ ist es schon kurios. Nach seiner Fertigstellung 2014 ist es nie zur abschließenden Veröffentlichung gekommen. Dabei wäre dieser Standard der 1. nach § 113a SGB XI und damit für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen geltendes Gesetz. Alle anderen Standards haben diesen Anspruch nicht, auch wenn...
Scroll to Top