Rubriken: Pflegehandlungen

Jahr:
Ausgabe:
2020 - 3
Die Ernährung über eine Ernährungssonde ist in der Pflege keine Seltenheit. Es gibt verschiedenste Gründe, beispielswei- se Schluckstörungen oder Krankheiten im Rachenraum, welche das Legen einer Sonde rechtfertigen. Wenn eine langfristige enterale Sondenernährung geplant ist, eignet sich die Anlage der perkutan-endoskopischne Gastrostomie (PEG) – eine Ernährungssonde, die über die Bauchdecke direkt im Magen positioniert wird....
2020 - 3
Bereits wenn wir uns nur einen kleinen Schnitt am Finger zuziehen, läuft ein komplexes System an Wundheilungsvorgän- gen an, um diesen Defekt so schnell wie möglich wieder zu verschließen. Je größer eine Wunde ist, desto komplexer wird die Heilung für den Körper. Dabei durchläuft die Abheilung verschiedene Phasen, die nachfolgend beschrieben werden. Ebenso erhalten Sie...
2020 - 2
Vier weitere wichtige Prophylaxen in der Pflege sind die Obstipations-, Dehydratations-, Pneumonie- sowie die Soor- und Parotitisprophylaxe. Es ist möglich, dass nur ein Pflegeproblem dazu führt, dass die Durchführung aller vier Prophylaxen notwendig wird. So kann beispielsweise ein Flüssigkeitsmangel, welcher z. B. durch verringerte Flüssigkeitsaufnahme, Nahrungskarenz oder Fieber und Schwitzen auftritt, sowohl zu einer Dehydratation...
2020 - 2
„Ich kann einfach nicht mehr so wie früher“. Diesen Satz hat bestimmt jede Pflegekraft schon einmal von einem Pflegebedürftigen gehört. Meist geht es dabei um Einschränkungen der Beweglichkeit. Oft haben diese immense Folgen für den Alltag der Betroffenen. Sie haben zum Beispiel ein erhöhtes Risiko an einer Thrombose, einem Dekubitus oder einer Kontraktur zu leiden und...
2020 - 2
Ein Auftrag von Pflegekräfte in der Altenhilfe ist es, die Gesundheit der ihnen anvertrauten Bewohner und Pflegekunden, so gut es geht, zu erhalten und zu fördern. Die Krankenbeobachtung ist hier eine ganz zentrale Tätigkeit für Pflegefachkräfte, aber auch für Pflegehelfer. Krankenbeobachtung meint die Nachverfolgung vom (körperlichen) Zustand und den Fähigkeiten bzw. deren Verringerung beim Pflegebedürftigen....
2020 - 4
Gesund im Mund, auch im höheren Alter und bei Pflegebedürftigen – ein wichtiges Ziel mit vielen Auswirkungen auf Allgemeingesundheit, Zufriedenheit und Wohlbefinden. Dieser kaum zu überschätzenden Thematik wollen wir uns in einer kleinen Beitragsreihe widmen. Dieser 1. Artikel wird Ihnen Tipps geben, wie Sie mit relativ geringem Aufwand das bestmögliche Ergebnis bei der Pflege von Mund,...
© Klaus Rose/OKAPIA
2019 - 2
Fentanyl ist eine weitverbreitete, hoch potente und in der Schmerztherapie etablierte Substanz. Sie ist in sehr unterschiedlichen Darreichungsformen sowohl für akute Durchbruchschmerzen als auch für eine basale Langzeit-Schmerztherapie einsetzbar. Bei richtiger Anwendung profitieren die Patienten bei vergleichsweise guter Verträglichkeit von einer Fentanyl-Therapie. Allerdings müssen etwaige Gefahren berücksichtigt und unerwünschte Wirkungen wahrgenommen werden. Die richtige Rückkopplung...
© Christian Dössereck
2018 - 4
Schwerhörigkeit ist eine Volkskrankheit. Bei wenigen Menschen können sich bereits ab dem 40. Lebensjahr erste Anzeichen eines Hörverlustes bemerkbar machen. Allerdings nimmt die Häufigkeit derartiger Störungen bei den über 50-jährigen deutlich zu. Bei den über 60-jährigen ist sogar ein Drittel aller Menschen betroffen. Hörtestuntersuchungen haben ergeben, dass in dieser Altersgruppe die Hälfte der Männer und...
© akamedica GmbH
2016 - 4
Bei der Basalen Stimulation handelt es sich um ein ganzheitliches Konzept zur Wahrnehmungsförderung von Menschen mit allen Arten von Einschränkungen. Hierbei werden bewusst unterschiedliche Reize in allen Wahrnehmungsebenen gesetzt. Im Fokus stehen hierbei die Ganzheitlichkeit und das Wohlbefinden des Betroffenen. Auch ist die Beziehung zwischen dem Pflegenden und dem Patienten wichtig, welche sich intensiv aufnehmen...
© dck media GmbH
2018 - 1
Venenleiden sind in unserer modernen Gesellschaft eine Volkskrankheit mit steigender Tendenz. Nach wissenschaftlichen Studien weisen schätzungsweise 50 % der Bevölkerung Veränderungen der Beinvenen auf. Davon leiden 15 % an einem chronischen Venenleiden. „Die Beine sollten gewickelt werden.“ So oder ähnlich ist es oft in der Pflege und anderen Bereichen zu hören. Doch was bedeutet das...
Scroll to Top